BildKinderfrauen

Der Umfang der Grundqualifikation von Tagespflegepersonen, die erstmals für die Förderung von Kindern in Kindertagespflege zur Verfügung stehen, beträgt mindestens 300 Unterrichtseinheiten zu je 45 Minuten, für Personen mit einschlägigen Aus- und Vorbildungen nach § 7 Absatz 2 KiTaG mindestens 50 Unterrichtseinheiten.
Von der Grundqualifikation sind mindestens 50 Unterrichtseinheiten vor einer Vermittlung als Tagespflegeperson zu absolvieren. Die restlichen Unterrichtseinheiten werden praxisbegleitend absolviert.

Ablauf der Qualifizierung:

  • Informationsveranstaltung
  • persönliches Erstgespräch vor Kurs
  • Einführungskurs - Kurs 1 (50 UE)
  • Erste-Hilfe-Kurs
  • Hausbesuch
  • Antrag auf Pflegeerlaubnis
  • Aufnahme eines Tageskindes


danach praxisbegleitend

  • Kurs 2 mit 250 UE (Dauer ca. 1 Jahr)
  • Abschluss mit schriftlicher Konzeption (Mindeststandard) und mündlicher Prüfung (ca. 15 – 20 Min)
  • daran schließen sich jährliche Fortbildungen mit mindestens 20 UE an.

 

Für pädagogische Fachkräfte gilt eine verkürzte Qualifizierung von 50 UE (Einführungskurs).
Ein spezielles Fachkräfteseminar mit 9 Unterrichtseinheiten bereitet Sie auf das Erarbeiten Ihrer Konzeption und die mündliche Prüfung vor.

Fortbildungskosten werden auf Nachweis bis zum Umfang von 22 UE vom Landratsamt, Abteilung Jugend erstattet. Ebenfalls werden Die tätigkeitsbegleitenden Fortbildungen bis zum Umfang von 22 UE erstattet, wenn die Fortbildungen bei folgenden Anbietern besucht worden sind:

Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.