BildTagesmuetter

Das Dialogische Lesen als wirksame Methode zur alltagsintegrierten Sprachbildung in der Kindertagespflege

 

Das Dialogische Lesen ist eine dokumentierte wirksame Methode zur Sprachförderung. Sie basiert auf der Anwendung einfacher Sprachlernstrategien.

Die Strategien wurden aus der klassischen Eltern-Kind-Interaktion abgeleitet und umfassen im Wesentlichen drei Bausteine:

1. die Anregung der Sprachproduktion durch den Einsatz von Fragetechniken,
2. die Modellierung der sprachlichen Äußerungen der Kinder sowie
3. motivationale Aspekte, wie die konsequente Verstärkung kindlicher Äußerungen und die Orientierung an den Interessen der Kinder.

Den Rahmen einer Förderung bildet eine Vorlesesituation, die besonders gut geeignet ist, um sprachförderliche Dialoge mit dem Kind zu initiieren.

Mit Informationen, Gesprächen und Videos werden Ihnen Wissen und Fähigkeiten vermittelt, die Sie kompetent und sicher für Ihren pädagogischen Alltag machen.

Dies ermöglicht Ihnen, die Entwicklung der sprachlichen Fähigkeiten des Kindes optimal zu unterstützen.

Die Fortbildung baut aufeinander auf – alle Termine müssen belegt werden.

4 x Mittwoch 9. Oktober 2019, 16. Oktober 2019, 23. Oktober 2019
und 6. November 2019   
19.30 – 21.45 Uhr
Leitung: Katja Reiner, Erzieherin, Sonderpädagogin (12 UE)
Kosten: 48 Euro, für Nichtmitglieder 54 Euro  
Ort: Schwäbischer Albverein, Memminger Straße 15, 72072 Tübingen
Zugang über den Fußweg hinter der Schule, Hechinger Eck
Verfügbarkeit: freie Plätze vorhanden  
online Anmeldung SEPA-Lastschriftmandat